Halbleiter & Künstliche Intelligenz
Synchronisation von Mensch und Maschine
           

 

 

 

 

 

 

 

 

L O G B U C H

   

M E N S C H M A S C H I N E

   

K O N T A K T

   

H I N T E R G R U N D

 

B L O G

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

2 4 .   N O V E M B E R   2 0 1 3

 

 

Hallo und Guten Morgen, ... ich habe mich in der Nacht vom Streß des Vortages gut erholt! Und ich bin wieder guter Dinge, obwohl der heutige Tag schon um 8:30 Uhr anfing. Immerhin schon- In Anbetracht der Tatsache das ich erst um 3:00 Uhr schlafen ging! Da war das schon ein sehr frühes Erwachen.

 

Gestern hatte ich vergessen zu erwähnen, das ich auch nachgeschaut hatte ob in meinem Hero evtl. ein Demo-ROM verbaut wurde? Leider- Leider nicht! Was wirklich traurig ist! Das Demo-ROM enthält wie der Name schon sagt, Demonstrationen von allen Funktionen des HERO 1. Somit würde es für den Anfang so Einiges erleichtern- Ich bin jetzt zwar Anfänger, aber leider ohne Demo-ROM [:(].

 

Ersteinmal erntete ich Heute den Lohn meiner gestrigen Arbeit. Ich erhielt Antworten! Bzw. Antwort auf meine Emails- u.a. vom Webmaster der Yahoo Hero-Owners-Gruppe (zu der ich mich jetzt auch zählen darf)! Auch Robert (der Verkäufer der Hardware) sowie Derjenige der die Hero1-YouTube-Videos veröffentlichte, antworteten auf meine Anfragen- Sowie der Profilinhaber der Hero Facebook-Seite usw.- Ach, und ich glaube mindestens drei davon waren die gleichen Personen [:D] Aber egal! Was für ein tolles Gefühl [:D] endlich bewegt sich was- Und wie sich was bewegt!

 

Der Kontakt zu Robert wird wohl der Wichtigeste werden. Von Ihm kann ich das Demo-ROM beziehen und vieles Andere für meinen Hero. Ich danke ihm ganz herzlich dafür! Und das es mich Geld kosten wird [:D] ... ist klar- Aber auch nicht unerwartet!

 

Ich habe leider meinen Entourage Edge 10‘ Zoll nicht gefunden [:(] also muss ich die 6‘ Zoll-Briefmarke nutzen- Das wiederum ist doch ganz schön klein! Egal- Ich habe jetzt für alle Kapitel der ersten 2 Ordner eine PDF für den Selbstzweck und kann so anfangen mich in die wichtigen Grundlagen einzuarbeiten- Man fängt ja auch nicht direkt an auf die Stadtautobahn zu fahren, wenn man gerade erst weiß wie man beim Auto den Schlüssel herumdreht!

 

Ja! Und ich habe mir ein Ziel gesetzt- Ich will versuchen mich jeden Tag (bzw. werktags), nicht länger als eine Stunde meinem neuen Hobby zu widmen! Das schon sehr viel- Das wird mir sicher gelingen. Ich muss Zeit-Management betreiben. Denn Selbstständigkeit, Privatleben und Hobby sind zusammen genommen eine besondere Herausforderung. So und jetzt bin ich wirklich müde und es ist auch schon wieder 23:53 Uhr.

 

Unter Anderem fehlt noch eine wirklich gute (evtl. algemeinere) Domain für meinen Blog- Die www.heroone.de ist ja naheliegend und schon ganz nett- Aber wer weiß ob nicht noch andere Roboter dazu kommen!? Eine gute Idee fehlt mir da zur Zeit noch-

 

Gute Nacht da draußen,

gute Nacht "Hero(s)" ... [:D]

 

 

2 3 .   N O V E M B E R   2 0 1 3

 

 

Guten Morgen, ... es ist 10 Uhr; und ich (oh mein Gott es ist 10 Uhr) ... [:O] wie konnte ich nur so lang Schlafen? Achja; es ist ja Samstag- Also mal ganz ruhig wach werden- Doch was war noch gleich?! War ich Gestern nicht unterwegs gewesen?

 

Hero! Naaa? Sag mal was- "READY" mehr kann er nicht! Noch nicht- Wach werden!!! Ja- jetzt wäre eine gute Gelegenheit dafür. Uh? ist ein Tier in meinem Hals verendet? [:D] Ja könnte sein- Aber wie sagt Barnie Gumbel bei den Simpsons so schön: "... es lebt noch-" So wurde ich langsam wach. Sehr langsam- Der Tag war trübe und was soll ich sagen? Es ist November- Juhu, Ja, Hey! Trüb ist schon okay! Immerhin stand da ein Hero! Und sah so gleich nochmal viel besser aus. Ich hob ihn auf den Küchentisch und betrachte ihn eine ganze Weile lang.

 

Noch vor dem Frühstück "wanderte" er (durch mich getragen) in den Flur und wurde von allen Seiten fotografiert. Wie geht es denn jetzt weiter? Anfangs war es die bewusste Entscheidung für ein Hobby. Nun ich empfinde das auch so. Wenn man sich eindeutig sagen kann: Okay- Genau hier kannst du Zeit rein stecken! Und es wird dir jede Menge und jede Minute Spaß machen-.

 

So machte ich mir einen kleinen Plan wie ich jetzt weiter vorgehen wollte. Immerhin waren da auch drei Ordner "voller Gold". Ja aber- Ist es auch Gold? Wie ich an dem Tag noch empfinden sollte- Ist es das, nicht unbedingt. Ich fand also für mich die Position zu sagen: Langfristig ist es für mich bestimmt einfacher alle Inhalte digital archiviert zu haben- Denn eines ist klar- Die Ordner sind alt! Sehr alt- Das Papier Gelb- So hatte ich die Befürchtung das ein weiteres oder kontinuierliches Durchstöbern ein letztes- und Mal zuviel sein könnte. Also "Herr Brother Scanner" wie wäre es denn mit uns Zweien?! Nur habt ihr einen Schimmer wieviel das ist?- Wobei schon ein einzelner Ordner weit über 400 A4-Seiten umfasst- Doppelseitig bedruckt! Mutig ging ich ans Werk! Die Aufgabe ist klar- Ich will die Ordner als PDF für den Selbstzweck unkompliziert händeln können!!! Wo ich doch ein wunderschönes Entourage EDGE 10 Zoll und ein 6 Zoll habe- Das ist einfach mal perfekt für Studien- So kann man auf den PDF́s "rumschmieren" wie man will. Außerdem sind natürlich alle Beschreibungen in Englisch- Klar!- Ist auch das verständlich ... aber meine zusammenfassenden Folgerungen?- Ich finde das sich Erlerntes schneller im Deutschen formulieren läßt! Zugegebenermaßen bin ich im Schrift-Englisch auch mal etwas aus der Übung.

 

 

Und- Was ist in dem ersten Ordner so zu finden? Naja- Allgemeine Grundlagen! Und Alles wirklich Alles darin sind Grundlagen(-Informationen)- Wow! Im zweiten Ordner geht es um experimentelles Arbeiten- Und im dritten sind schließlich noch mehr Grundlagen und weitere Experimente detailliert beschrieben. Für die man allerdings meist mehr als den Robo selbst brauchen würde. Was aber alles wiederum sehr ausführlich und sehr gut beschrieben ist! Ich will aber mal nicht zu sehr vorgreifen- Nicht zu weit, jedenfalls! Recht schnell war ich allerdings ernüchtert!- Obwohl ich bisher nicht zum ausführlichen Lesen kam- ... Beim Scannen konnte ich mir schonmal einen ganz groben Überblick verschaffen.

 

Klar- Die Grundlagen sind das Wichtigste! Dennoch würde ich lieber (sofort) wie ein Wilder an das KeyPad vom Hero und mit dem Programmieren und dem ersten Testen anfangen! Doch ehrlich gesagt sind vom zweiten Ordner (Richtung Ende) erst ca. 700 Doppel-Seiten (immerhin 1400 A4-Seiten) eingescannt. Auch kein Problem! Dachte ich- Schaust du einfach mal genauer in die zuletzt gescannten Seiten rein- Und was soll ich sagen? Im ersten Moment haben auch die zuletzt gescannten Beschreibungen noch nicht allzu viel mit dem Praxis bezogenen Programmieren (in Bezug auf den Hero) zu tun. Jedenfalls nicht mit dem das was ich mir Anfangs (zum Thema "Programmieren": drehe den Arm oder fahre nach rechts oder links etc.) vorgestellt hatte!- Da wird schon recht selbstverständlich sehr viel logisches Programmier-Grundverständnis gefordert. Das verunsicherte mich doch schon gewaltig- So setzte ich mich ran und versuchte im Internet Hilfestellungen zu finden- Und es war grausig!

 

Ihr da draußen "Ihr Rettet die Urwälder"- Ja! Aber wer rettet eigentlich "Ur-Internetseiten"? Rettet die Jemand? Nein, scheinbar nicht! Wenn es -wayback- nicht geben würde, dann wären schon viele Informationen für immer verloren gegangen- Es gibt wirklich nur noch ein paar ganz wenige Seiten dazu- Aber gepflegt werden die leider auch nicht mehr. Außer die der Hero-Owners Yahoo Gruppe zu der ich auch gehöre! Die Domain dazu ist:

www.hero-1.com/broadband/

 

Also suchte ich- Ich suchte und suchte! Ehrlich gesagt (und ihr habt es sicher erkannt), nicht ohne Grund schreibe ich in der Vergangenheitsform- Ich kann Euch sagen: Ich suchte bis spät in die Nacht (3:00 Uhr). Ich schrieb selbst Anfragen zu YouTube-Videos bzw. an Diejenigen die sie veröffentlicht hatten! Und im Nachhinein bin ich wirklich froh und erleichtert darüber- Denn ich erhielt Antworten! Später gern mehr dazu- ...

 

Achja- Bevor ich mit Scannen anfing, entstand auch der erste Gedanke zu einem eigenen Blog bzw. die Idee einer eigenen Domain [:D] ... www.heroone.de ... So verging der Tag mit vielen Fragen und jeder Menge (in Handarbeit) gut gescannter Seiten. Bis dahin ihr da ...

  

 

23.11.2013 - 10:00 Uhr!

Ähem; - Guten Morgen … [:D] 

 

 

2 2 .   N O V E M B E R   2 0 1 3

 

 

Ich grüße Euch und Herzlich Willkommen (!!!) auf meinem Blog, ... gern erzähle ich Euch davon, wie es mir so erging, nachdem ich mich ganz konkret für mein neues Hobby entschieden hatte. Alles fing ganz harmlos an- Beim "Wie" bin Ich mir gar nicht mehr so ganz sicher! - Auf jeden Fall landete ich beim wöchentlichen Vorbeischauen auf einer für mich wichtigen Seite (www.aibo-freunde.de) auf einem Thread, den ein Bekannter von mir geschrieben hat. Dabei geht es um die Lego ET Serie, also ein Roboter-Baukastensystem- Das er gerade ausbaut und verbessert! Dabei war die Rede von einem OmniBot und dessen Gehäuse! Interessiert schaute ich bei google nach, was Dementsprechend zu finden ist.

 

Lange Rede, kurzer Sinn- Ich kam u.a. auf eine Seite auf der extrem viele Roboter aus den 80er Jahren zu finden waren. Wenn man eine Weile im Internet recherchiert, stößt man fast ganz automatisch auf den Heathkit Zenith Hero 1! Der aber auch als Hero 1 bzw. HT-18 Education bezeichnet wird. Hmm? Was war Das-?- Zu diesem Zeitpunkt bildeten sich wohl bei mir die Fragezeichnen im Kopf! Offensichtlich bzw. kurz gesagt, handelt es sich um ein Roboter Baukastensystem (aus den 80er Jahren!) das die Firma Heathkit herstellte-

http://de.wikipedia.org/wiki/HERO_(Roboter)

 

  

Auch unter Youtube sind dazu Videos zu finden; Interessiert folgte ich dem folgenden Link [:D] !

 

 

  

Dabei fiel mir die Stimme der Sprachsynthese sofort auf! Als ein Fan von den Space Odyssee 2001 (wobei eher 2010;) erinnerte mich das Gehörte sofort an die Stimme von HAL und den Zeitpunkt an dem er wieder hochgefahren wird. Genau in dem Moment glaube ich: "war es um mich geschehen"!? Von jetzt an suchte ich ganz detailliert nach Informationen zu dem Modell Hero 1. Und auch hierfür gab es einen Grund. Denn der Bekannte von dem ich anfangs schon erzählte hat eine kleine aber feine eigene Seite:

http://www.homerobot-service.com

 

Tja- Was soll ich sagen, dort stand auch ein Hero 1 "zur Verfügung"! Letztlich kam Eines zum Anderen- Und wie es wohl kommen musste: Ich sehe den Roboter! - Ich finde ihn toll! - Ich sehe das ich ihn haben kann! - Ich gebe einiges an Geld aus! - Er gehört mir! - Hallo Roboter! - Hallo André! - Ich = Hobby! [:D] - So könnte man das Ganze wohl recht vereinfacht festhalten und historisch erklären.

 

Aber der Reihe nach: Ich nahm also mit meinem Bekannten Kontakt auf- Nachdem wir uns über die Modalitäten der Bezahlung einig wurden, kam der schwierige Teil! Wie bekommt man einen 30 Kilo schweren (mit Roboterarm ausgerüsteten) Hero 1 heil zu sich nach Hause? Nun die Lösung ist simpel wie aufwendig.

 

Der kleine Hero 1 kommt aus der Nähe von Frankfurt am Main. Und das ist von meiner geografischen Postion (Berlin) aus betrachtet nur "mal ebbend" 548 Kilometer entfernt! Wenn man es mal umrechnen will, handelt es sich (laut Navi) um 4,5 Stunden reine Fahrtzeit (mit dem Auto)!! Tja, ich kann gleich vorausschicken, das es mit Pausen die Kleinigkeit von 7 Stunden gedauert hat!!! Bei schwangeren Frauen dürfte das vermutlich nur ein verständnisloses Achselzucken und müdes Lächeln verursachen. Damit ist klar: - die Lösung kann man nur unter dem Namen: "mittelschwere bis schwere Geburt" zusammenfassen: 

 

"Jetzt mal rein ins Auto und auf nach FF/M"  So sprach er und tat es [:D] . Also ging es los - am 22.11.2013 um 3:00 Uhr saß ich dann etwas müde (bisserl mehr als etwas) aber guten Mutes im Auto-  Naja, wie man sich um 3:00 Uhr nachts so fühlt. Die Autobahn war so gut wie leer, die ersten 200 Kilometer vergingen wie im Flug. Gleichwohl ich im Regen los fuhr. Aber was ist schon: Regen- Wenn man ein ganz bestimmtes Ziel vor Augen hat! Naja, das dachte sich "Der da oben" wohl auch. Und sagte sich darauf:

 

"Wie Regen reicht dir nicht? Dann bitte nimm Dies-" Und ich nahm! Hallo und Wiedersehen: Regen- Und Willkommen: Suppe! Ja, -Suppe! Ganz eindeutig und ohne Zweifel! Denn einfach nur Nebel konnte man -Das- nicht nennen!! Eine Sichtweite von (naja-) vielleicht 10 Metern wenn überhaupt- Gefühlt glich es dann auch einem Blindflug!!! Dennoch wurde ich überholt- Was ich in Anbetracht der Tatsache, das eigentlich ein Stehenbleiben! angeraten wäre- als sehr eigenartig empfand- Wobei es ja genau dafür den Organspendeausweise gibt [:D] .

 

Ich dachte mir das 3:00 Uhr eine gute Zeit sei. Außerdem konnte ich vor Vorfreude nicht mehr einschlafen. Gedauert hat es dennoch von 3:00 bis immerhin 9:58 Uhr. Also "mal ebbend" (die bereits erwähnten) 7 Stunden! Dabei habe ich eigentlich so gut wie kaum eine längere Pause eingelegen müssen- Insgesamt vielleicht 1 Stunde. Was viel zu wenig ist- ich weiss! Doch was macht man nicht Alles um ein einmal gestecktes Ziel erreichen zu können. 

 

    Nach Offenbach am Main (dort ging es genau hin)- Ich war zu 10:00 Uhr mit meinem Bekannten verabredet. Alles war gut zu finden, Parkhaus in der Nähe- Super! Wie ich ankam regenete es- Natürlich! Wie sollte es auch anders sein!? Angekommen! Da war ich nun in einer kleinen Wohnung mit Werkstatt und fühlte mich sofort wohl. Denn wenn ich Eines mag, dann sind es kleine Räume die zwar voll gestellt wurden, in denen aber auf Anhieb erkennbar ist: "es existiert ein System!". So sah ich zum erstenmal den Hero 1 … Uff? -kleiner als ich dachte. Also wirklich kleiner! Der ging mir (1,80m groß) gerade mal bis zum Knie- Und das war schon viel. Aber schwer! Herrje- Vollmetall-Ausführung!!! Bedeutet "voll" aus Metall [:D] Also sowas an die 30 Kilo schwer. Sehr schön sah er aus!  Da stand er auf dem Fußboden- Nach ein paar Schwierigkeiten mit der Ladebuchse konnte er mal kurz sein "Ready" sagen und dank eines winzigen Programmes den Kopf um 90 Grad in die eine und dann in die andere Richtung drehen!
    

Das Hero vorher in die entsprechende Ausgangsposition gebracht werden musste, ist klar! Das ist sehr wichtig! Der Roboter weiss ja schließlich nicht in welcher Position sich sein Kopf und die Räder gerade befinden- Auch der Arm ist natürlich nicht unwichtig! So ist das bei Modellen aus den 80er Jahren. Einfach ist anders- Aber funktional und schlicht ist er dennoch. Ich war sofort hin und wech! Nach gut einer Stunde waren wir soweit- Fertig! Das vereinbarte Geld wurde übergeben und ein kleiner Vertrag wurde unterzeichnet. Damit war der kleine Kerl meiner. Und zwar sowas von Meiner [:D] !

 

Dazu bekam ich noch das Serial Board mit, Akkus und das passende Ladegerät! Alles neu- Versteht sich! Ist aber nicht unbedingt selbstverständlich- Denn was soll ich sagen, der Kleene ist generalüberholt und zwar vom Fachmann!

 

So gingen wir dann mit Roboter und drei dicken Ordnern voll Unterlagen zum Parkhaus und bauten dem kleinen Hero sein Nest [:D] . Bestehend aus den Ordnern, zwei Jacken und einer Decke. Damit konnte ihm nichts passieren. Immerhin musste er ja jetzt im Auto mitfahren und ganz ehrlich, die Angst fährt mit wenn man gerade nicht wenig Geld ausgeben hat.

 

Die Rückfahrt war ereignisarm, also langweilig, (gähn) … Ich kam um 18:30 Uhr zu Hause an. 18:30 Uhr!!! Argh- Ich war so dermaßen kaputt ich konnte Hero gerademal noch nach oben in die Wohnung tragen- Und muss zugeben das ich mich dort erstmal auf dem Küchenboden wiedergefunden habe! Keine Sorge umgefallen bin ich nicht- Der Boden war schön warm und er war gerade da. Da blieb ich dann für eine Weile sitzen. Denn auch keine gute Idee ist es, unterwegs nur einmal etwas zu Essen! Nein, das nicht wirklich gut.

 

Zu Hause- Duschen! Etwas Essen! Hero streicheln [:D] Tasten drücken! Kurzes Anschalten um sein "READY" zu hören [:D] Ins Bett legen! Nein- Ich will nicht schlaaaafffffeeeeennn! Wie 23 Uhr? Ich wollte doch nicht schlafen-

 

Gute Nacht,

 "Ready" ... [:D]

 

Top | andre@data-memory.de